Einstieg in die Führungsrolle Bewerbung / Bücher / Karriere & Aufstieg / Mitarbeiterführung

Rezension: Das neue Buch von Helmut Hofbauer und Alois Kauer.

Eine der besten Möglichkeiten, um ein möglichst hohes Gehalt zu erzielen, ist die Übernahme einer Führungsposition. Allerdings haben die wenigsten jungen Führungskräfte das Rüstzeug gelernt, um in ihrer neuen Rolle zu bestehen. Dieser Thematik nehmen sich die Autoren Helmut Hofbauer und Alois Kauer sehr praxisorientiert in ihrem neuen Buch an, um die ersten Wochen als Führungskraft zu meistern.

Die Autoren stehen für eine Art von Führung, die sich auf Start-Up Unternehmen und ihre Kultur bezieht. Sie stellen eine partizipative, offene Führung auf Augenhöhe vor, die auf die Freisetzung des kreativen Potenzials der Mitarbeiter gerichtet ist. Gerade in unseren Zeiten der Digitalisierung ist diese Art der Führung wichtig, weil die Mitarbeiter der jüngeren Generationen die Transparenz, das Mitreden, Vernetzen und Teilen gewohnt sind und es verstärkt von ihren Führungskräften einfordern.

In ihrem Buch gehen die Autoren auf die Grundlagen guter Führung ein und befassen sich etwa mit verschiedenen Führungsstilen. Sie berichten vom Start in die Führungsrolle in dessen Auswirkungen auf die unterschiedlichen Rollen im Unternehmen und Privatleben. Sie geben Einblicke in die ersten Tage der Orientierung, etwa in der Zusammenarbeit mit dem Vorgänger. Sie beschreiben den Umgang mit Komplexität sowie Ziel- und Umsetzungsphase in den ersten Wochen. Schließlich geht es ihnen auch um die laufende Weiterentwicklung in der Position, etwa durch Mentoring, Coaching oder 360 Grad-Feedback.

Beispiel für die Praxistipps aus dem Buch: Laterale Führung, also die Beeinflussung von Mitarbeitern, über die Sie keine disziplinarische Verantwortung haben. Die Autoren empfehlen, laterale Führung in folgenden Schritten umzusetzen:

  • Klären Sie die eigene Rolle
  • Stellen Sie Akzeptanz her
  • Führen Sie unterschiedliche Interessen zusammen und verbinden Sie sie
  • Nehmen Sie unterschiedliche Perspektiven ein
  • Seien Sie offen für unterschiedliche Lösungsansätze
  • Geben Sie einen Vertrauensvorschuss
  • Bauen Sie vertrauensvolle Beziehungen auf
  • Handeln Sie Ziele aus
  • Passen Sie Vereinbarungen an
  • Kennen Sie die Machtstrukturen und berücksichtigen Sie sie
  • Mobilisieren Sie Unterstützung
  • Kennen und begreifen Sie Abläufe und Prozesse in der Organisation
  • Gehen Sie taktisch und strategisch vor

Ein wichtiges Credo der Autoren dringt immer wieder hervor: Sie sollten auch als Führungskraft nicht versuchen, eine andere Person zu werden, auch wenn Sie in eine neue Rolle schlüpfen. Es ist möglich und notwendig, sich selbst treu zu bleiben, wenn Sie andere Menschen führen. Wenn Sie nicht den Chef spielen, sondern die Rolle auch verkörpern, sind Sie unter den Mitarbeitern auch respektiert. Dazu müssen Sie sich jedoch Ihrer Rolle als Führungskraft auch bewusst sein und sie ausfüllen.

Klicken Sie hier für mehr Infos und zum Kauf des Buchs:

https://goo.gl/8Qa51Q


Recommended Posts