Digitalisierung mit Hirn Bücher / Gehalt / Karriere & Aufstieg / Mitarbeiterführung

Rezension: Das neue Buch von Sebastian Purps-Pardigol und Henrik Kehren

Führungskräfte stehen seit jeher unter großem Druck, nicht nur wegen ihres hohen Gehalts und ihrer sozialen Stellung. Als Philipp Lahm im Jahr 2010 Kapitän der deutschen Fußball-Nationalmannschaft wurde, gab es eine große Diskussion über Führungskultur, die stellvertretend für die Wirtschaft stand. Es wurde früher nach Typen und nach Autorität verlangt, während sich in den letzten Jahren ein Wandel vollzogen hat.

Die Spieler der Nationalmannschaft genauso wie die neue Generation der Mitarbeiter sind heutzutage mit einem größeren Selbstbewusstsein ausgestattet, sie haben klarere Ziele und eine besonders hohe Erwartungshaltung. Es ist daher an der Zeit für eine neue Führung in Zeiten der Digitalisierung, die auch in den Köpfen der Menschen begleitet werden muss. Nicht nur die Unternehmensprozesse müssen sich ändern, sondern auch die Unternehmenskultur, bei deren Wandel eine neue Art von Führung notwendig ist, wie es die Autoren beschreiben.

Die Autoren gehen den Fragen nach:

  • Inwiefern die Mitarbeiter ein Warum und Wofür benötigen
  • Wie Sie die Aufmerksamkeit durch bewusstes Fokussieren lenken können
  • Wie Sie das richtige Maß an Energie für den Wandel finden
  • Wie Sie die Beteiligten optimal würdigen
  • Wie Sie zum „Digital Transformation Coach“ werden, um operativ zu beschleunigen
  • Wie Sie als Führungskraft im Wandel Menschen dazu führen, über sich hinauszuwachsen

Ein Beispiel: Umgang mit Stress und Unsicherheit. Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass bereits bei alltäglichen Erfahrungen die Vorhersehbarkeit zu deutlich geringeren körperlichen Stressreaktionen führt. Mit anderen Worten: Je unvorhersehbarer ein Erlebnis ist, desto höher ist das Stressniveau. Gerade mit dieser Situation sind zahlreiche Führungskräfte vorwiegend befasst, denn im beruflichen Umfeld zählt die hohe Unsicherheit mittlerweile zum Alltag und verursacht massiven Stress bei allen Beteiligten.

Wenn Sie daher als Führungskraft Veränderung begleiten, sollten Sie in Ihrem Wirkungskreis für größtmögliche Vorhersagbarkeit sorgen. Jeder von uns möchte gerne kontrollieren, was gerade geschieht, und der Kontrollverlust äußert sich bei den meisten Menschen mit großen Stress, sei es durch Aggression oder innere Kündigung.

Sorgen Sie daher als Führungskraft für Strukturen und Prozesse, die Ihren Mitarbeitern ein möglichst hohes Maß an Vorhersehbarkeit vermitteln, damit sie die Entwicklungen besser einschätzen können und das Gefühl haben, Einfluss zu nehmen.

Schließlich geht es bei erfolgreicher Führung darum, eine den Menschen zugewandte innere Haltung zu entwickeln und an die Potenzial ihrer Mitarbeiter zu glauben, damit alle Beteiligten auch in unsicheren Zeiten über sich hinauswachsen können.

Klicken Sie hier für mehr Infos und zum Kauf des Buchs:

https://goo.gl/szvU5d


Recommended Posts